Menü
Direkt zum Seiteninhalt

2019

Orientierungsritt
Bei unserem Orientierungsritt geht es darum, sich in fremdem Gelände zurechtzufinden, Geschicklichkeit, Ausdauer und theoretisches Wissen unter Beweis zu stellen.

Das Ziel der Veranstaltung ist nicht, in einen ungesunden Konkurrenzkampf zu verfallen, sondern einen entspannten Tag im Gelände zu verbringen und auf der Strecke, wie auch im Geschicklichkeitsparcours Freude im Team mit den Pferden zu haben.

Keine der Aufgaben ist ein Muss. Wer eine Aufgabe auslässt, kann unter Umständen bei einer anderen Aufgabe punkten und hat trotzdem Chancen auf eine Platzierung.

Unser  Orientierungsritt war  in drei Teilen aufgebaut:
a.) Ein Geschicklichkeits- und Gelassenheitsparcours in der Reithalle. In einer vorgegebenen Maximalzeit wurde von den Pferden ein Parcours absolviert. Die Bewältigung der Hindernisse wurde mit Punkten bewertet.

b) Die Geländestrecke in einer Gesamtlänge zwischen 15 und 18 km war für alle Reiter leicht zu bewältigen. Teilweise konnte getrabt und galoppiert werden. Gestartet wurde in Teams zu mind. 2 Reitern.

c) Stationsprüfungen unterwegs waren eine willkommene Abwechslung und hatten einen großen Spaßfaktor für alle: Zuschauer wie Teilnehmer. Auch hier konnten Punkte für die Platzierung gesammelt werden.

Nach Rückkehr des letzten Teams wurden die 10 punktestärksten Teams prämiert und konnten sich am vollen Ehrenpreistisch belohnen. Für alle Teilnehmer gab es eine Erinnerungsplakette.
Zurück zum Seiteninhalt